Logo regiolog Wissenslandkarte Netzwerk und Service Verkehr und Logistik Medizintechnik Mechatronik und Automation Informations- und Komunikationstechnik Energie- und Umwelttechnik regiolog.com Homepage Metropolregion Nürnberg
>Startseite
Montag, 12.09.2011

weblogs

GEOFAR im WWW

Weblog | Marco Wendel | 24.06.2009 | 18:26

Das EU-Projekt GEOFAR, das die Erlangen AG als Projektkoordinator betreut, kann nun online verfolgt werden. Sie finden auf der Website www.geofar.eu den vierteljährlichen Newsletter zum Download. Des weiteren können Sie sich über Geothermie im allgemeinen und den Fortschritt von GEOFAR im besonderen informieren. Auf der Webseite werden je nach Fertigstellung die Berichte zu

Kultur und Sport

Weblog | dr.siegfried.balleis | 22.06.2009 | 15:24

Die Stadt Erlangen ist natürlich auch eine Stadt der Kultur und des Sports. Kulturelle Ereignisse, deren Bedeutung weit über die Region hinausgehen, wie z. B. das Erlanger Poetenfest, der internationale Comic-Salon oder das Theaterfestival haben sich seit langem einen festen Platz im Erlanger Kulturleben erworben. Nach der Modernisierung des Theaters wird mit dem Museumswinkel ein weiteres Zentrum für Kultur in Erlangen geschaffen.

Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg e.V. mit neuer Internetpräsenz

Weblog | joerg.trinkwalter | 19.06.2009 | 14:45

Der Auftritt des "Medical Valley Bayern" wurden im Rahmen der Umfirmierung des Vereins in "Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg e.V." inhaltlich und technisch überarbeitet und aktualisiert. Der bisherige Auftritt wurde auf ein Content Management System umgestellt. Dieses Content Management System kam bereits im Spitzencluster-Wettbewerb zum Einsatz und war deshalb von seiner technischen Infrastruktur nutzbar. Im Zuge des Wettbewerbs hatten sich bereits 400 User registriert, so dass der erste Schritt zu einem "social network" im Cluster Medical Valley EMN bereits vollzogen ist.

Corpus-C Design Agentur GbR gewinnt zwei IF design awards 2009

Weblog | Corpus-C | 09.06.2009 | 16:08

Der IF Designaward ist ein Qualitätssiegel für ausgezeichnetes Produktdesign, das nicht nur national, sondern auch international große Anerkennung genießt. Diese Jahr wurden insgesamt 2.808 Produkte eingereicht, die in 16 Kategorien aufgeteilt wurden.

Klimaschutz - wie wird das Kopenhagen-Protokoll?

Weblog | Sonnenenergie Erlangen | 05.06.2009 | 21:18

Zuerst die gute Nachricht: Die regenerativen Energien haben das Potenzial, die Umwelt zerstörenden fossilen und nuklearen Energien komplett abzulösen.

Die schlechte Nachricht ist, dass die regenerativen Energien massiv behindert werden - Energiekonzerne machen Riesengewinne mit fossilen Energien und wollen natürlich diese Gewinne nicht aufgeben. Und so wird die Politik immer wieder bewegt, Windkraft und Solarenergie schlecht zu reden und wenig für ihren forcierten Ausbau zu tun. Das Protokoll nach dem Kyoto Protokoll soll in Kopenhagen definiert werden und es ist abzusehen, dass dabei wieder viel zu kurz getreten wird. In einem Kommentar zu dieser Konferenz wird aber - ganz zu Recht - auf Lichtblicke gewesen. Fürth mit seinem Spitzenplatz in der Solarbundesliga und Erlangen mit Solaranlagen an allen Schulen. Aber es gibt auch in Erlangen und Fürth Schatten: Förderung der Solarthermie wurde durch CSU und FDP im Erlanger Stadtrat abgelehnt und Fürth, Nürnberg und Erlangen sorgen für eine Zerschlagung des deutschlandweit einmaligen Solarenergie Informations und Demonstrationszentrums solid.

"...von der Bergkirchweih-Bierbank direkt ins Netz: Berg-Gezwitscher.de"

Weblog | Klaus Wolfrum | 27.05.2009 | 7:12

Wenn am 28. Mai 2009 Erlangens 5. Jahreszeit startet, schreibt die neue Webseite Berg-Gezwitscher.de http://www.berg-gezwitscher.de ein wenig "Erlanger Mediengeschichte" mit.
 
Erstmals ist es Berggängern in breiter Masse möglich, ihre Eindrücke und Nachrichten mittels des Nachrichtendienstes Twitter per Handy in Echtzeit direkt ins Internet zu publizieren. Berg-Gezwitscher.de fängt alle Nachrichten, die auf diese Weise publiziert werden, auf und macht sie auch dem überwiegenden Anteil von Bergfans, die Nicht-Twitter-Nutzer sind, grafisch illustriert sofort zugänglich.
 
Twitter-Interessierten erklärt die Internetseite auf leicht verständliche Weise den Umgang mit dem Kommunikationsmedium Twitter.
Die von uns entwickelte Webseite ist eines der ersten Medienangebote in Deutschland, welches das sogenannte Microblogging in dieser Form und Präsentationsweise einsetzt.
 
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie in den nächsten Tagen ab und wann auf Berg-Gezwitscher.de rein klicken und das "Gezwitscher vom und zum Berg". Sie werden bestimmt den ein oder anderen unterhaltsamen oder interessanten Tweet lesen.
 
Und natürlich noch besser: Probieren Sie das Berg-Twittern vor, auf oder nach dem Berg doch selbst einmal aus.
Wie auch immer Sie Berg-Gezwitscher.de nutzen werden: Ich wünsche Ihnen dabei Viel Vergnügen!

3. Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg

Weblog | simon.dueckert | 26.05.2009 | 12:15

Heute habe ich den 3. Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg 2009 (wt09) mit dem Untertitel "grenzenlos wissen" in Amberg besucht (der wt08 und wt 07 fand in den Hochschulstandorten Bayreuth und Nürnberg statt). Der Oberbürgermeister der Stadt Amberg Wolfgang Dandorfer wies in seiner Einleitung darauf hin, dass der 3. Wissenschaftstag der mit den bisher meisten Anmeldungen ist. Weitere Bilder mit Eindrücken vom Wissenschaftstag 2009 finden Sie auf cogneon.de.

Praxis-Tipp für Ihre Online-PR und Pressearbeit im Internet: Eine zentrale E-Mailadresse - ein Account!

Weblog | Klaus Wolfrum | 15.05.2009 | 5:26

Es klingt so simpel, hat jedoch eine immense Wichtigkeit.  Eine zentrale E-Mail Adresse für Ihre Online-PR!

Nutzen Sie möglichst ausschließlich eine zentrale E-Mail Adresse für Ihre Online-PR, z.B. online-pr@ihre-domain.de

Woche der Sonne - Energiespartag in Erlangen

Weblog | Sonnenenergie Erlangen | 08.05.2009 | 9:52

Das Top-Thema Klimaschutz wird in ganz Deutschland durch viele Veranstaltungen im Rahmen der Woche der Sonne behandelt. In Erlangen findet am Samstag, 9. Mai, der Energiespartag statt und jeder kann sich auf dem Erlanger Hugenottenplatz über den Einsatz der Erneuerbaren Energien informieren. Entscheidend ist, dass in unserer Stadt neue Anlagen zur Nutzung entstehen - lassen Sie sich nicht von Ökostromangeboten als vermeintliche Alternative täuschen, wenn der Ökostromanbieter nicht mehr macht, als z.B. Strom aus bestehenden Wasserkraftwerken aus Norwegen zu handeln. Dies ist ein Nullgeschäft, denn dann müssen die bisherigen Nutzer dieses Stroms statt dessen Kernenrgie oder Kohlekraft nutzen. Die Umwelt wird dadurch nicht besser.

Umweltstandards weiter verbessern

Weblog | dr.siegfried.balleis | 29.04.2009 | 14:39

Ziel ist es, das Image der Stadt Erlangen als Umweltstadt zu erhalten und die vorhandenen Potentiale im Umweltschutz weiter auszubauen und zu verbessern. Zur Erfolgsbilanz in diesem Bereich gehören unter Anderem die Renaturierung der Schwabach unter Einbeziehung von Hochwasserschutzmaßnahmen oder die Ausweisung des 250.000 m² großen Naturschutzgebiets „Exerzierplatz“ im Eigentum der Stadt.