Logo regiolog Wissenslandkarte Netzwerk und Service Verkehr und Logistik Medizintechnik Mechatronik und Automation Informations- und Komunikationstechnik Energie- und Umwelttechnik regiolog.com Homepage Metropolregion Nürnberg
>Startseite
Montag, 12.09.2011

weblogs

Demographischer Wandel 1

Weblog | Dr. Dieter Rossmeissl | 21.01.2011 | 0:47

Alle reden vom demographischen Wandel. Wir auch. Wir reden davon, weil er ganz einfach statt findet - und weil seine Folgen alles andere als einfach sind. Vor allem, weil die Grundregeln, mit denen man ihn üblicherweise beschreibt, nicht überall dieselben sind, und weil seine Konsequenzen alles andere als klar sind.

Frankenhof: neue Ufer, alte Ufer - und ein Leserbrief in den EN

Weblog | Dr. Dieter Rossmeissl | 19.01.2011 | 14:04

Mit Erfahrungen ist das so eine Sache: Sie passen immer nur für den, der sie gemacht hat, und vor allem: Sie stimmen immer nur für Zeit, in der sie gemacht wurden. In den heutigen Erlanger Nachrichten steht ein Leserbrief des verdienten früheren Chefs des Freizeitamts und damit auch des Frankenhofs, in dem dieser befürchtet, mit den geplanten Änderungen in der Konzeption des Hauses gingen die Städtepartnerschaften ebenso den Bach hinunter wie der Vereinsarbeit.

Das Projekt Frankenhof

Weblog | Dr. Dieter Rossmeissl | 18.01.2011 | 0:54

Der Frankenhof ist in die Jahre gekommen - baulich und als Konzept. Angebote aus der fast schon 50jährigen Geschichte des ehemaligen Jugendzentrums sind vielen Erlangern vertraut und manchmal auch nostalgisch bedeutsam: Jazzclub Pupille, Jugendclub Sesam, Jugendmusikstätte, Jugendkunstschule (die als einzige der Genannten noch dort existiert), aber auch Volksküche und Übernachtungsbetrieb wecken bei vielen Erinnerungen an jugendliche Zeiten.

Bildung und die GEMA

Weblog | Dr. Dieter Rossmeissl | 14.01.2011 | 15:35

Lange habe ich hier keine Blogs mehr eingestellt, aber es gibt so viel in unserer Metropolregion (und darüber hinaus), auf das einzugehen, hinzweisen, das zu loben und zu kritisieren ist, dass es Zeit wird, wieder mit Blogs anzufangen. Auch haben die früheren recht ordentlich Aufmerksamkeit erregt - und vielleicht kommt auch jetzt (wieder) ein Diskurs über das eine oder andere zu Stande.

Frankentipps.de veröffentlicht Online-Ticketing mit Echtzeit-Bezahlfunktion. Prozess stellt Innovation am Markt dar.

Weblog | Klaus Wolfrum | 11.01.2011 | 13:29

Erstmals ist es Kartenkäufern auf einem Veranstaltungsportal möglich, Eintrittskarten bei einem Veranstalter direkt zu bestellen und in Echtzeit zu bezahlen. Mit der Integration führender Online-Bezahlsysteme erweitert das aus der Europäischen Metropolregion Nürnberg stammende Ticketingportal Frankentipps.de den selbst entwickelten Prozess des direct ticketing auf neuartige Weise.

Sonne fürs Wohnzimmer, der Solartisch für schönes Wohnen

Weblog | ikratos | 18.12.2010 | 20:55

Weißenohe, Dezember 2010. Die Solartechnik hält auch Einzug im Wohnbereich ! Warum nicht einen Tisch nutzen, der die Funktionalität eines Tisches hat und gleichzeitig Stromenergie liefert ? Der Solartisch verbindet gleich zwei praktische Dinge. Man kann an ihm essen und arbeiten und er liefert den Strom für den Laptop frei Haus. Der Solartisch ist ein edles Stück, mitten im Besprechungszimmer oder als Wohnzimmertisch ist er ein Hingucker. Wer schon immer etwas Besonderes sucht und sich von der Masse absetzen will kann jetzt mit dem iKratos-Solartisch punkten. Neben Rolf Benz Möbeln und Natuzzi Sofas hat der Solartisch seinen hervorragenden Platz. So wird nach Kundenwunsch ein Tisch gefertigt der in der Höhe, in der Form und im Holzdesign keinen Wunsch offen läßt, alles wir individuell nach Kundenwunsch und Geldbeutel angefertigt. Auch das Solarmodul kann je nach Geldbeutel Strom für Laptop und Handy erzeugen. Man kann auch bedenkenlos Töpfe direkt auf die Glasplatte stellen, der Tisch ist sehr robust. Der Solartisch ist oval, massiv, mit den Maßen 1,60 x 0,80. Der Solartisch wird in Deutschland hergestellt und ist handgefertigt. In der Regel wird er als Wohntisch oder Besprechungstisch genutzt. Mit dem Solar Tisch haben Sie ein Designerstück mit Technikfunktion. Jeder Solartisch ist eine Einzelanfertigung und deshalb sehr individuell. Die Lieferzeit beträgt ca. 3-4 Wochen. Wer mehr wissen will: www.ikratos.de oder www.solartisch.com

Kamine mit Heizeinsatz

Weblog | tmw | 08.12.2010 | 16:39

Der Kamin ist in der Vorstellung vieler Menschen eines der romantischsten Einrichtungsstücke, über welchen eine Wohnung oder ein Haus verfügen kann. Aber ein Kamin ist zudem auch eine wunderbare und angenehme Art und Weise einen Raum oder gar die ganze Wohnung zu wärmen. In sein Inneres werden brennbare Materialien gelegt welche dann entzündet werden. Durch das verwendete Material beim Bau eines Kamins, außen meist festes Mauerwerk oder mit Eisenplatten umschlossen, innen des öfteren ein Kaminofen aus Stahlblech, kann die Wärme nicht nur direkt an den Raum weitergegeben werden, sondern diese entstandene Wärmeenergie wird zudem in dem Mauerwerk gespeichert. So wärmt ein Kamin auch noch weiter, nachdem schon kein Feuer mehr in ihm brennt.

Das völlig neue Energiekonzept für alte Häuser: Ein neuer Mantel für das Haus

Weblog | ikratos | 18.11.2010 | 7:26

 

Weißenohe, November 2010 Das völlig neue Energiekonzept: Ein Haus einen warmen Mantel wenn es draußen bitter kalt wird. Genau so wie der Mensch im Winter friert so ist es für ein Haus das in die Jahre gekommen ist und dem der Mann fehlt. Das Haus friert bzw. es braucht viel Energie bis seine Mitbewohner ein wohliges Gefühl haben. Eine Energiesanierung für ein Haus bedeutet Dämmung, damit danach die Heizkosten drastisch reduziert werden. Eine zusätzliche Solaranlage kann auch hier nochmals die Heizkosten nach unten senken. Wer noch eins drauf setzen will baut sich heutzutage eine Photovoltaikanlage auf das Hausdach. Intelligente Finanzierungsprogramme können so zu einem Instrument werden um insgesamt Kosten zu sparen. Eine Energie Sanierungsmaßnahme gibt alle mal sehen bei Häusern die älter als 20 Jahre sind. Zusätzliche Effekt ein neuer Mantel schaut zudem gut aus. Wer es sich um all diese Arbeiten auf einen Ansprechpartner zu einem Fixpreis verlassen will kann das heutzutage mit Ikratos tun. Das so genannte KuschelEnergiekonzept mit nur einem Ansprechpartner kann ebenfalls Kosten sparen helfen. Wer mehr wissen will kann das in der Energiesprechstunde in Weißenohe gerne tun. Eine telefonische Anmeldung ist jedoch erforderlich.  Mehr unter www.ikratos.de   

Eine Photovoltaikanlage trägt zur Minimierung der Stromkosten bei!

Weblog | ikratos | 17.11.2010 | 23:30

 

Lauf an der Pegnitz, November 2010, Die Stromkosten wurden drastisch minimiert durch den Einbau einer Photovoltaikanlage. Das Haus steht genau nach Süden dadurch hat sich die Dachfläche mit einem Neigungswinkel von 45° die ideale Lage für den Aufbau einer Solaranlage, so dachte Friedrich G. aus Lauf an der Pegnitz. Zunächst wurde im Internet recherchiert und sich informiert. Das Dach hatte eine Länge von 12 m und eine Diagonale von 7 m. Nach sorgfältiger Suche nach einem gut Solateur wollte die Firma Ikratos aus Weißenohe der Favorit. Mit einer guten Beratung entschied man sich für monokristalline Solarzellen des Hauses Ikratos. Für die Stromumwandlung wurden Wechselrichter der Firma SMA ausgesucht. So konnte in zwei Tagen im September 2008 eine Solaranlage mit einer Leistung von 10,8 KW aufgebaut werden. Die Installation kam aus einem Guss. So wurden die Dacharbeiten und Gerüstarbeiten von einem eignen Trupp durchgeführt die Elektrik jedoch machte ein zweiter Trupp wobei hier ein Auszubildender als Helfer eingesetzt wurde. Den Stromanschluss übernahmen die Stadtwerke Lauf auch hier wurde ein Fullservice innerhalb kurzer Zeit durchgeführt. Die Anlage liefert seitdem 10 % mehr Leistung als vorher berechnet wurde. Vom ersten Tag an liefert die Anlage hochwertigen Strom der vom Energieversorger mit ca. 4800 e pro Jahr verrechnet wird. Sehr zufrieden war der Bauherr mit der problemlosen und sauberen Installation. In kürzester Zeit wurde die Anlage in Betrieb genommen. Wer mehr wissen will kann sich in der Energiesprechstunde bei Ikratos in Weißenohe erkundigen. Die Fachberater sind gerne für Sie da. Mehr unter www.Ikratos.de

Ein völlig neues Energiekonzept bietet man jetzt für Haussanierer!

Weblog | ikratos | 17.11.2010 | 23:27

 

Weißenohe, November 2010, Das völlig neue Energiekonzept bietet jetzt Ikratos aus Weißenohe. Ein Haus das keine Energie verbraucht,  wäre eine schöne Sache. Man könnte richtig Geld sparen. Diese Idee hatte Walter D. Aus Nürnberg und setzte es in die Tat um. Das Haus aus den siebziger Jahren wurde von Grund auf renoviert. Zusammen mit der Firma Ikratos wurde die Dachdämmung und auch die Wärmedämmung des Hauses durchgeführt neue Fenster wurden eingebaut und die Kältebrücke Balkon eliminierte. Zusätzlich wurde eine Wärmepumpe, die sehr wenig Energie braucht und ein Wärmespeicher installiert. Eine Split Wärmepumpe nutzt jetzt die Luft als Energieträger anstelle der bestehenden Ölheizung. Um den Stromverbrauch rechnerisch zu minimieren bekam die Südseite des Daches eine hochwertige Photovoltaikanlage. Am Ende nach vier Wochen Bauzeit war das Ergebnis klar sichtbar aus dem Altbau wurde ein so genanntes KuschelEnergiehaus. Die Energiekosten waren zwar nicht bei null aber wurden um den Faktor 0,2 auf ein absolut verträgliches Maß reduziert. Die Finanzierung wurde von den Vereinigten Raiffeisenbanken Eschenau/Gräfenberg durchgeführt. Hier war ein Kundenberater direkt während der Bauphase aktiv und hatte den besten Kredit ausgesucht. Der Bauherr ist jetzt sehr zufrieden und voll des Lobes und über Jahre hat sich die Anlage nicht nur wegen des Umweltschutzes für alle Beteiligten rentiert. Wer sich über entsprechende Energiemaßnahmen erkundigen will kann dies bei Ikratos in Weißenohe in der Energiesprechstunde tun. Die innovative Firma zeigt den Weg zum so genannten KuschelEnergiehaus. Der Vorteil für den Haussanierer: ein Ansprechpartner, ein Fixpreis, ein Bautermin, am Schluss bekommt der Hausbesitzer ein Energiesparzertifikat. Mehr unter www.Ikratos.de