Logo regiolog Wissenslandkarte Netzwerk und Service Verkehr und Logistik Medizintechnik Mechatronik und Automation Informations- und Komunikationstechnik Energie- und Umwelttechnik regiolog.com Homepage Metropolregion Nürnberg
>Startseite >Weblogs >Weblog von simon.dueckert
Montag, 12.09.2011

Biotechnologie, Medizintechnik und Innovations- barometer

Weblog | simon.dueckert | 13.05.2006 | 8:15

Interessante Beiträge aus den VDI Nachrichten vom 12.05.2006:

Goldgräberstimmung in der Biotechnologie (S. 21): Nach Aussage von Bundesforschungsministerin Annette Schavan auf den Biotechnologietagen 2006 befindet sich die Biotechnologie in Deutschland auf gutem Weg, zum Wirtschaftleichen Erfolgsfaktor zu werden (s.a. Bioregionen in Deutschland). Die Forschung in Clustern ist hierbei wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Mit Förderungen in Höhe von € 150 Mio. fördert das BMBF speziell die weiße, also die industrielle Biotechnologie (grün = landwirtschaftlich, rot = medizinisch). Der Wettbewerb BioIndustrie 2021 soll die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft fördern und damit den Innovationsprozess "Idee, Produkt, Firmengründung" effizienter machen.

Engel investieren am liebsten in Medizintechnik (S. 37): Die Medizintechnik ist zum 5. Mal in Folge die beliebteste Branche der Business Angels. Business Angel Hartmut Happich: "Das ist der Wachstumsmarkt schlechthin". Ein wichtiger Grund hierfür liegt in der demografischen Entwicklung: "Die Menschen werden immer älter". Die für Business Angels attraktivsten Branchen sind laut Business Angel Panel für das 1. Quartal 2006: Medizintechnik, Neue Materialien, Life Science, Finanzdienstleistungen und Telekommunikation.

Innovationsindikator Deutschland (Beilage "Sachen machen!", S. 2): Mit dem Innovationsindikator Deutschland ist im Auftrag der Deutschen Telekom Stiftung gemeinsam mit dem Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) erstmals eine Messgröße für die Innovationsfähigkeit unseres Landes und eine Grundlage für Handlungsempfehlungen geschaffen worden, der ab 2005 jährlich veröffentlicht wird (Innovationsindikator Deutschland 2005).

Der Indikator besteht aus den zwei Teilindikatoren "Verhalten und Einstellungen der Akteure" sowie "Leistungsfähigkeit des Innovationssystems". Es wurden drei Akteure und sieben Rahmenbedingungen identifiziert, die die nationalen Innovationssysteme prägen (s.a. Der Indikator):

Akteure:

  1. Die Unternehmen
  2. Der Staat
  3. Die Bürger

Rahmenbedingungen:

  1. Bildung
  2. Forschung und Entwicklung
  3. Regulierung und Wettbewerb
  4. Finanzierung
  5. Nachfrage
  6. Vernetzung
  7. Umsetzung in der Produktion