Logo regiolog Wissenslandkarte Netzwerk und Service Verkehr und Logistik Medizintechnik Mechatronik und Automation Informations- und Komunikationstechnik Energie- und Umwelttechnik regiolog.com Homepage Metropolregion Nürnberg
>Startseite
Donnerstag, 07.08.2008

Produktrecycling (Remanufacturing) spart Rohstoffe und Energie

Magazin | Meike Gerisch und Dr.-Ing. Stefan Freiberger | 20.08.2007

Der Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik an der Universität Bayreuth etabliert für Unternehmen ein maßgeschneidertes Produktrecycling das bisher kostspielige Garantiefälle, Kundendienstanforderungen und Entsorgungsaufgaben unversehens in profitable Produktkreisläufe umwandelt.


Fertigungsstraße im Remanufacturing Foto: Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik der Universität Bayreuth

Produktrecycling (der englische Fachbegriff "Remanufacturing" sagt es noch treffender) ist mehr als industriell organisiertes "Aus alt mach neu". Es ist der Schlüsselprozess für die erfolgreiche Wahrnehmung der Produktverantwortung "von der Wiege bis zur Bahre" bzw. dessen Weiterentwicklung "von der Wiege bis zur Wiege". Das Remanufacturing von Produkten benötigt beim Vergleich mit der Neuproduktion im Schnitt weniger als 15% der Energie und der Ressourcen und leistet somit nebenbei" einen großen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt.  

Der Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik, geleitet von Herrn Prof. Dr.-Ing. Rolf Steinhilper, bringt Unternehmen auf das Know-how- und Kompetenzniveau der internationalen Technologie - bzw. Marktführer auf dem Gebiet des Remanufacturing. Die Ingenieure des Lehrstuhls haben weitrechende Kompetenzen, die von der recyclinggerechten Produktentwicklung über die Technologieentwicklung zum Remanufacturing innovativer Produkte bis zur Layoutplanung von Refabrikationsunternehmen reichen. Seit etwa 1,5 Jahren werden die Kompetenzen des Lehrstuhls, durch die Gründung der Fraunhofer Projektgruppe Prozessinnovation am Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik, weiter ausgebaut.   

Für experimentelle Untersuchungen und Erprobungen steht das am Lehrstuhl errichtete Produkt-Demontage-Technikum, die Produkt-Reinigungslabore, die Produkt-Diagnose- und Prüfeinrichtungen sowie das Produkt-Modernisierungs-Technikum zur Verfügung, wodurch alle Fertigungsschritte im Remanufacturing abgedeckt werden.  Das Remanufacturing ermöglicht, trotz der immer komplexer werdenden Systeme in Fahrzeugen, die kostengünstige Bereitstellung von Kfz-Ersatzteilen.     

Die Kompetenzen und Ressourcen des Lehrstuhls Umweltgerechte Produktion werden intensiv von nationalen und internationalen Unternehmen in Anspruch genommen. Allerdings ist bis heute keiner der Kooperationspartner aus der Metropolregion Nürnberg. Das Netzwerk ist hier also noch unbedingt ausbaufähig.