Logo regiolog Wissenslandkarte Netzwerk und Service Verkehr und Logistik Medizintechnik Mechatronik und Automation Informations- und Komunikationstechnik Energie- und Umwelttechnik regiolog.com Homepage Metropolregion Nürnberg
>Startseite
Montag, 02.04.2012

Magazin

Der Mann, der auf den Schlauch steht

Magazin | Kai Winn | 09.11.2006

Wie weit ist Erlangen eigentlich von Entenhausen entfernt? Die Frage, ob er als Erfinder sich mit Daniel Düsentrieb, dem nimmermüden Tüftler aus der Disney-Stadt, ein klein wenig seelenverwandt fühlt, entlockt Reinhold Wolkenstörfer ein mildes Lachen: "Diesen Vergleich höre ich ab und zu einmal. Aber ehrlich gesagt: ein wenig schon."

Airport im Aufwind

Airport im Aufwind

Magazin | dürer | 09.11.2006

Mit nahezu vier Millionen Passagieren und rund 60 Nonstop-Zielen befindet sich der internationale Airport Nürnberg weiter im Aufwind. Neben einer Vielzahl attraktiver Touristikangebote bietet der Airport Nürnberg Nonstop-Verbindungen zu den wichtigsten europäischen Wirtschaftszentren sowie den großen Hub-Flughäfen mit Anbindungen an weltweit über 300 Ziele.

Wie der Kopf den Körper trimmt

Wie der Kopf den Körper trimmt

Magazin | Mara Fischer | 09.11.2006

"Man kann fast alles erreichen, man muss es nur wollen." Der Satz ist ebenso einfach wie verblüffend. Nur, wer so was sagt, sollte es auch beweisen können. Hubert Schwarz (52) hat dies gleich mehrfach getan. Sich und anderen gezeigt, wie es geht. Und ist damit zu einem Aushängeschild der Region geworden.

Schneller als der Herzschlag

Schneller als der Herzschlag

Magazin | Klara Pruess | 03.11.2006

"Donut" sagt Montageleiter Hans Helldörfer fast liebevoll, wenn er vom schnellsten Computertomographen (CT) der Welt spricht. 150 Spezialisten aus Erlangen und Forchheim haben an Entwicklung, Fertigung und Marketing mitgewirkt, bevor das "Somatom Definition" an der Erlanger Uni-Klinik in Betrieb genommen wurde. Und der "Kringel" hat es in sich.

Rekord im Tiefflug

Rekord im Tiefflug

Magazin | Uwe Ritzer | 02.11.2006

170 Jahre und nur wenige Kilometer liegen zwischen der Pionierfahrt des Adlers in Deutschland und den Testfahrten des ICE-S zwischen Nürnberg und Ingolstadt. Der Zeitgenosse ist achtmal schneller als sein Vorgänger, und der Bremsweg beträgt bei Tempo 330 etwa 8.400 Meter. So lang war die Strecke gar nicht, die man 1835 erstmals dampfgetrieben zurücklegte.

Geschützter Augenblick

Geschützter Augenblick

Magazin | Uwe Ritzer | 02.11.2006

Aus Fürth, dem ehemaligen Zentrum der optischen Werkstätten Deutschlands, kommen noch heute die modernsten Sport- und Arbeitsschutzbrillen. Sie beschlagen nicht, sind kratzfest und reissen auch dann nicht, wenn eine 45 m/s schnelle Stahlkugel auf ihre Gläser trifft.

Dank Wilhelmine zum Weltkulturerbe

Dank Wilhelmine zum Weltkulturerbe

Magazin | dürer | 03.11.2006

Welche historische Person, deren Name mit W beginnt, wird bis heute mit dem kulturellen Leben der Stadt Bayreuth in Verbindung gebracht? Richard Wagner wird die Antwort - durchaus zu Recht - in den meisten Fällen lauten. Doch das ist nur die halbe Wahrheit.

Schneller schneuzen

Schneller schneuzen

Magazin | dürer | 03.11.2006

Ein Papiertaschentuch ist ein Tempo ist ein Heroldsberger. Das erste deutsche Zellstofftaschentuch mit dem prägnanten Markennamen meldeten die Vereinigten Papierwerke Nürnberg 1929 beim Reichspatentamt an. Es brauchte nur drei Worte, um den Produktvorteil auf den Punkt zu bringen: kein Waschen mehr!

Haste Töne?

Haste Töne?

Magazin | Kai Winn | 06.11.2006

Wer mit dem Schall arbeitet, muss schnell sein. Über 20.000 Stundenkilometer können Schallwellen in Festkörpern zurücklegen. Über die Luft erreichen sie das menschliche Ohr mit 1.235 Stundenkilometern: Physikalische Grundlagen, deren Beherrschung für die Mitarbeiter der Salzbrenner Stagetec Mediagroup alltägliche Routine ist.

Das wahre weiße Gold?

Das wahre weiße Gold?

Magazin | dürer | 06.11.2006

Papier, Porzellan, Keramik und Farben sowie Kleber, Kunststoffe und Kosmetika - Endprodukte, die unter Verwendung von Kaolin gefertigt wurden, benutzen wir täglich. Kaum aber jemand weiß, was Kaolin ist. In Hirschau befindet sich das größte Kaolin-Abbaugebiet Deutschlands.